Seminare / Vorträge

Weiterbildung & praxisorienterte Kurse

  • In praxisorienterten Kursen werden neu zugelassene Rechtsanwälte in Erb- sowie Erbschaft- und Schenkungssteuerrecht ausgebildet (Coaching für Juristen). Das Ziel ist, eine Brücke zwischen erbrechtlicher Theorie und der anwaltlichen Praxis zu bauen. Die wichtigsten erbrechtlichen Begriffe sind den jungen Rechtsanwälten in der universitären Ausbildung beigebracht worden. Wie man aber damit ein gutes Testament unter Berücksichtigung des Einzelfalles und der steuerlichen Folgen errichtet, ist in aller Regel Neuland.
  • Seminare werden durchgeführt für bereits spezialisierte Kollegen/innen und solche, die sich spezialisieren wollen. Hier bedienen wir uns professioneller Seminarveranstalter, zum Beispiel des Deutschen Anwaltsinstitutes oder des Institutes für Wirtschaftspublizistik/Wirtschaft/Recht/Steuern, welche die Seminarorganisation übernehmen.
  • Vorträge zu erb- und erbschaftsteuerlichen Themen werden gehalten zum Beispiel vor Kunden der Sparkasse, der Deutschen Bank, der Allianz, dem Capital Club, der Post-, Spar- und Darlehensbank, des Haus- und Grundbesitzervereins, vor Mitgliedern der Berliner Handwerkerinnung, aber auch vor Mitgliedern gemeinnütziger Vereinigungen wie UNICEF, der Kindernothilfe und der Christoffel Blindenmission. Bei den Vorträgen werden Fragen der Anwesenden entweder während oder nach dem Vortrag beantwortet. Die Vorträge haben im Schnitt eine Dauer von ca. 1,5 bis 2 Stunden.
  • Seminare sind stets kostenpflichtig und können nur über den Seminarveranstalter gebucht werden. Die Teilnahme an Vorträgen ist regelmäßig kostenfrei. Ob eine Teilnahme möglich ist, entscheidet der Veranstalter je nach Zahl der Anwesenden und Größe des Raumes.